Beim Basteln mit zenity kam mir
folgende Fehlermeldung unter:

(zenity:10859): Gtk-WARNING **: Failed to set text from markup due to error parsing markup: Error on line 2 char 25: Element ‘markup’ was closed, but the currently open element is ‘pin’

Ahhhh ja. B^)

Die Meldung dreht sich also um (XML? HTML?) Markup, wobei das Element “pin” geöffnet ist,
aber noch nicht geschlossen wurde, während das übergeordnete Element schon geschlossen werden
soll. Hmm… “pin“? Das sieht aus, als hätte es etwas mit meinem
“gsm-ussd”-Skript zu tun,
nur dass ich da nirgends mit irgendeinem Markup arbeite. Außerdem sollte der zenity-Aufruf
auch nirgends XML oder so übergeben bekommen! Und dann schaute ich mir die Meldung an, die
zenity darstellen sollte:

SIM card is locked, but no PIN to unlock given.
Use “-p <pin>”!

*facepalm*

OK, zenity ist also der Meinung, dass es meinen Text als Markup interpretieren muss und stolpert dabei
über “pin” in spitzen Klammern. Eine kleine Google-Recherche weiter findet man dann auch
einen Thread im Ubuntu-Forum
zum Thema zenity & Markup
, der auch ein bisschen die Möglichkeiten wie fetten
oder kursiven Text anreißt.

Nun gut, zenity funktioniert eben so. Aber warum ist das nirgends dokumentiert?!?
Weder in der man page noch in der
Online-Dokumentation zu zenity
findet man diese Information. Ärgerlich, wenn man da erst mal Zeit und Energie aufwenden muss,
um den Fehler zu verstehen, statt beim ersten Einlesen in das Tool einen kleinen Hinweis dazu
zu bekommen…