Nachdem mir ein freundlicher gsm-ussd-Anwender mitgeteilt hat, dass er bei seinem ZTE MF100 das virtuelle CD-Laufwerk mittels “AT+ZCDRUN=8” ausgeschaltet hat, habe ich auch mal nach einem passenden Kommando für mein Huawei E160 gesucht. Bisher war ich ja immer der Meinung, man könne immer nur beides – MicroSD-Card und virtuelles CD-Laufwerk – ausschalten, aber da habe ich mich netterweise geirrt. Das korrekte Kommando lautet

AT^U2DIAG=256

Aber es gibt eine Nebenwirkung: Anstelle der zwei Modemports /dev/ttyUSB0 (Data) und /dev/ttyUSB1 (Control) gibt es nun bei Wiederanstecken des Modems drei Modemports: /dev/ttyUSB0 (Data), /dev/ttyUSB1 (funktionslos?), /dev/ttyUSB2 (Control). Da sich der Control Port verschiebt, muss man auch bei gsm-ussd den Aufruf anpassen!

Will man tatsächlich alles außer dem reinen Modem ausschalten, verwendet man

AT^U2DIAG=0

Nebenwirkungen wie oben. Den Auslieferungszustand erreicht man zumindest beim E160 wieder über

AT^U2DIAG=255

Jedoch scheinen andere Huawei-Modems den Wert 255 nicht zwingend verstehen zu müssen. Bei denen tut’s dann aber der Wert 268! Diese Infos kann man auch den folgenden Quellen entnehmen:

Tabelle der möglichen/sinnvollen ^U2DIAG-Werte:
http://3g-modem.wetpaint.com/page/Huawei+AT-commands

Beschreibung der Probleme eines Huawei E1762 mit ^U2DIAG=255:
http://forums.whirlpool.net.au/forum-replies-archive.cfm/1318759.html